Plötzlicher Wintereinbruch mit Schneechaos und Kälte

Letztes Wochenende haben wir ihn uns noch sehnlichst gewünscht und dieses Wochenende mussten wir überlegen, wie lange der Schnee nun schon liegt. Innerhalb von wenigen Tagen kam hier so viel Schnee runter, dass sogar der geübte norwegische Winterdienst überfordert war.

Normalerweise werden die Straßen in Trondheim relativ zuverlässig im Winter von Schnee befreit, in den letzten Tagen sind wir aber mehrmals leicht mit dem Auto gerutscht und beim Versuch einzuparken sogar kurz im Schnee stecken geblieben, denn selbst vor dem Krankenhaus waren die Parkplätze voller Schnee.

Mit dem Kinderwagen bin ich sogar tagelang Nicht voran gekommen. Wir mussten also auf den Schlitten umsteigen, aber selbst damit war es schwierig durch den hohen Schnee zu kommen und ich habe mich dabei gefühlt wie der Schneepflug selbst.

Mit dem Schneeschippen vor unserem Haus kamen wir auch kaum hinterher und waren heilfroh, dass unser Nachbar den Schneepflug für unsere Einfahrt organisiert hat und mein Mann dadurch mit dem Auto zum Supermarkt fahren konnte und wir zu unserem Termin im Krankenhaus fahren konnten.

Zum Ende der Woche konnte ich dann wieder mit dem Kinderwagen raus, allerdings nur für einen kurzen Spaziergang, denn die Temperaturen sind bei uns auf bis -17 Grad gefallen. Das ist schon ziemlich extrem für unsere Region. Normalerweise sind -10 Grad schon eher die Ausnahme bei uns. Letztes Jahr hatten wir auch mehrere Tage mit -17 Grad im Dezember und Januar. Nun hoffen wir, dass die Kälte nicht zu lange anhält und wir bald mehr draußen im Schnee spielen können.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: